Dr. Till W. Truckenmüller, der Präsident von Automotive Cluster Bulgarien und IMACOS Truckenmüller & Company GmbH, hat an dem renommierten CEE Automotive Forum 2014 teilgenommen

Herausforderungen für die CEE-Autoindustrie und die globale Wettbewerbsfähigkeit

Das zweitägige Automobilforum hat einen strategischen Überblick über den neuesten europäischen und globalen Auto Trends, Prognosen und politische Initiativen,  über die Produktion, Expansions- und Investitionspläne der Automobilhersteller und die Herausforderungen für die Automobilzulieferer in CEE dargestellt. Das Ereignis hat zu einer strategischen CEO Debatte für die makroökonomische Stabilität in Mittel- und Osteuropa geführt und  hat sich auf die Ziele der Automobilindustrie in Südosteuropa und die globale Wettbewerbsfähigkeit konzentriert.

 

Prominentes Publikum aus der Automobilindustrie

 Als einer der Hauptspeaker der CEE Automotive Forum Dr. Till W. Truckenmueller hat das Publikum mit dem bulgarischen Ansatz in der Automobilindustrie kennengelernt. Er hat die wichtigsten Ziele von Automotive Cluster Bulgarien durch seine Kernprojekte - Auto Park Bulgarien und DonauMotor Projekt: http://automotive.bg/projects/präsentiert.

Herr Truckenmueller hat auf die Aktivitäten des Clusters betont, die Automobilhersteller, die Hersteller von Spezialfahrzeugen und weltführenden Anbieter von Automobilkomponenten zu gewinnen, und auf die Initiativen des Clusters, die Aktivitäten der Mitgliedsunternehmen und die Leitlinien für die Zusammenarbeit mit anderen Organisationen zu unterstützen.

Mehr als 250 Delegierte und Gäste haben an der CEE Automobilforum teilgenommen. Unter dem aussichtsreichen Publikum waren Kenta Koide, Präsident von Toyota-Peugeot-Citroën Automobile, Tschechiesche Republik; Joachim Koschnicke, Vice President, Government Relations, Adam Opel; Michael Kadera, External Affairs Director von Skoda Auto; László Urban, stellvertretender Geschäftsführer, Suzuki Ungarn; Paul Schockmel, der neue CEO von CLEPA -  der Europäische Verband der Automobilzulieferer; Hanno Miorini, VP Vertrieb, Österreich & Sud- und Ost-Europa, Robert Bosch; Frederic Flory Vice President, Grammer AG; Pavel Veselý, Leiter von Regional Office Ost-Europa Einkauf VW-Konzern, Budapest; Jérôme Vinot Préfontaine, Purchasing Director, Central Europe PSA Peugeot Citroen, Central Europe Sourcing Office von PSA Peugeot Citroën, Roberto Barge, Purchasing & Suppliers Manager, FIAT Automobili Srbija usw.

 

Die CEE Automotive Forum 2014 hat eine hochrangige b2b Umgebung für die Industrie OEMs und Tier1 & 2 Lieferanten aus allen CEE-Ländern erstellt

Die internationale Konferenz für die Automobilbranche in Mittel- und Osteuropa, die von Adam Smith Conferences organisiert war, hat einen globalen Ansatz und regionalen know-how festgestellt und hat einen aktiven Austausch von Ideen zwischen Designers, Herstellern, Zulieferern, Anbietern und den wichtigen Akteuren in der Automobilbranche beschleunigt.

Das Forum hat einen hochrangigen Wissensaustausch und Vernetzung von Unternehmensführungskräften und Vertretern der größten europäischen und internationalen Automobilkonzerne wie Toyota, Peugeot, Citroen, VW, Ford, Porsche, Great Wall Motors Bulgarien ermöglicht.

Mehr Informationen über CEE Automotive Forum 2014 (21-22 Oktober in Prag) von Adam Smith Conferences, finden Sie hier: http://www.ceeautomotive.com/

 


↵ Zurück